Der perfekte Badmintonschläger

Der perfekte Badmintonschläger

Welche Aufgaben hat ein Badminton Schläger?

Ziel ist es, mittels des Schlägers den Federball mit möglichst hoher Geschwindigkeit auf das gegnerische Feld zu schlagen. Der Badminton-Schläger Test prüft daher, welche Länge sich besonders gut hierfür eignet. Weiterhin prüft der Badminton-Schläger Test, welche Form für welche Spielart besser ist.

Folgende Kriterien sollten bei einem Badminton-Schläger Test ebenfalls aufgeführt sein:

Der perfekte Badmintonschläger

  • das Gewicht des Schlägers
  • die Form des Schlägers
  • die Form des Kopfes
  • die Herstellungsart des Schlägers
  • das Material
  • der Griff
  • den Schwerpunkt des Schlägers

Ideale Schlägergewicht .

An sich sind Badmintonschläger sehr leicht. Doch einige Gramm mehr oder weniger können den entscheidenden Vorteil im Spiel bieten. Grundsätzlich zeigt ein Badmintonschläger Test, dass es einen gewissen Übergangsbereich gibt. Innerhalb dieses Übergangsbereiches testen Sie individuell, ob der Schläger zu Ihnen passt oder nicht. Je schwerer ein Schläger ist, desto mehr Energie können Sie während dem Schlag auf den Federball übertragen. Allerdings geht dieser Vorteil mit einem Verlust der Reaktionszeit einher. Da der Federball mit hohen Geschwindigkeiten auf einen zukommt, ist eine schnelle Reaktionszeit unabdingbar. Auch kann mit einem leichteren Schläger eine filigrane Technik angewendet werden. So kann beim Badmintonschläger Test heraus, dass ein leichterer Schläger eher von Vorteil ist als ein schwerer.

Herstellungsart des Schlägers

Als nächstes schauen wir uns im Badmintonschläger Test die Herstellungsart des Schlägers an. Hierbei gibt es drei wesentliche Unterschiede.

Der Badminton Schläger:

  1. ist aus drei Teilen zusammengebaut
  2. ist aus zwei Teilen zusammengebaut
  3. besteht aus einem einzigen Teil

Im Badmintonschläger Test konnte herausgefunden werden, dass ein Schläger aus einem Guss deutlich besser als alle anderen ist. Besteht ihr Schläger aus mehr Teilen, so muss er an mehr Stellen verbunden werden. Dies ist hinderlich für die Kraftübertragung vom Spieler zum Federball. Besteht ihr Schläger jedoch aus einem einzigen Guss, so geben Sie ihre Kraft optimal an den Federball weiter. Der Federball wird hierdurch deutlich schneller und Sie können ihn präziser schlagen. Natürlich kostet ein Schläger aus einem Guss deutlich mehr, als wenn er aus drei Teilen besteht. Hier ist das gute Mittelmaß der Schläger aus zwei Teilen. Sowohl der Rahmen als auch der Schaft bzw. Stab sind aus einem Teil. Hier wurde lediglich der Griff montiert. Dabei ist die Kraftübertragung nicht optimal, aber absolut akzeptabel.

Welches Material eignet sich am besten?

Ebenfalls wurde im Badmintonschläger Test herausgefunden, dass sich als Material besonders Fiberglas eignet. Dieses ist besonders leicht und flexibel. Billige Schläger werden aus Stahl hergestellt. Im Anfängerbereich findet man häufig Schläger aus Aluminium. Diese sind in der Herstellung billig und schon relativ leicht. Alternativ können auch Schläger aus Carbon genommen werden. Diese sind jedoch sehr steif und unflexibel und können bei starker Belastung brechen. Schläger aus Carbon sind am wenigsten verbreitet.

Schwerpunkt des Schlägers

Darüber hinaus kommt es bei der Herstellung des Schlägers darauf an, wo der Schwerpunkt gesetzt wird. Badmintonschläger Test wurde herausgefunden, dass ein „kopflastiger“ Schläger für besonders schnelle Bälle verantwortlich ist. Allerdings geht hierbei einiges an Präzision verloren. Verlagern Sie den Schwerpunkt des Schlägers Richtung Griff, so können Sie die trainierte Technik besser umsetzen. Da Badminton ein filigranes Spiel ist, sollten Sie nicht auf rohe Gewalt, sondern eher auf Technik setzen. Doch kein Schläger kann sein volles Potenzial entwickeln, wenn der Griff für den Spieler nicht passend ist. Laut Badmintonschläger Test besteht kein Vorteil zwischen einem runden oder einem eckigen Schläger. Hierbei kommt es auf das persönliche Feeling und die Vorlieben des Spielers an. Jedoch sollte darauf geachtet werden, ein gutes Griffband zu nutzen. Dieses sorgt für optimalen Halt und gute Kraftübertragung. Griffbänder haben teilweise auch vorgefertigte Rillen für die einzelnen Finger. Hier sollte jeder Spieler selbst entscheiden was ihm gefällt.

Schlägerform bzw. die Kopfform

Am weitesten verbreitet ist die sogenannte Eiform. Dies bedeutet, dass der Kopf des Schlägers aussieht wie ein Ei. Diese Form wurde jedoch etwas weiterentwickelt. Sodass sich das obere Ende des Eies etwas verbreitert hat. Dadurch besitzt man eine größere Schlagfläche und Fehler werden eher verziehen.

Spannung der Seiten

Die letzte wichtige Erkenntnis im Badmintonschläger Test ist, die Richtige Spannung der einzelnen Seiten. Hierfür sind mehrere Kilogramm notwendig. Diesbezüglich ist die Spannung der Seiten individuell eingestellt.